Praxisbetrieb während der Coronavirus-Krise

Auch in schwierigen Zeiten dürfen und wollen wir das Tierwohl nicht außer Acht lassen. Daher werden wir auch während der Coronavirus-Krise die Versorgung kranker Tiere und den Apothekenverkauf, sowohl für unsere landwirtschaftlichen Kunden als auch für Kleintierpatienten vorerst weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten gewährleisten.

Kleintiere: Montag und Mittwoch: 14 bis 18 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag nach Vereinbarung
Großtiere: Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr

Samstag, Sonntag und Nachts: Rinder-Notdienst

Büro-/Apotheken-Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch: 8 bis 12 und 13 bis 18 Uhr;
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 8 bis 12 und 13 bis 15 Uhr 


Um uns, unsere Mitarbeiterinnen und andere Tierbesitzer/innen vor einer eventuellen Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, bitten wir alle Kunden und Kundinnen beim Betreten unserer Ordination sämtliche von der Bundesregierung verordneten Sicherheitsmaßnahmen zu beachten und einzuhalten. In erster Linie möchten wir mit allen Mitteln eine Betriebsquarantäne vermeiden – denn dann können wir garkeine Tiere mehr medizinisch versorgen. Besuchen Sie uns daher bitte nicht, wenn Sie Krankheitszeichen einer Coronavirusinfektion haben (Fieber, Husten), sich in letzter Zeit in einer besonders gefährdeten Regionen (Norditalien, Tirol) aufgehalten haben oder Kontakt zu Coronavirus-Patienten hatten. 

Wir danken für euer Verständnis und die Mithilfe!